Akupunktur tcm

Das Qi des Körpers verteilt sich über 12 Hauptleitbahnen (Meridiane). Durch das Einbringen von sehr dünnen Einweg-Nadeln an spezifischen Punkten auf diesen Leitbahnen, lassen sich bestimmte heilende Wirkungen erzielen. Der Zweck der Akupunktur liegt darin, die blockierten Energieflüsse der Meridiane wieder in das Gleichgewicht zu bringen. Die Meridiane verbinden das Innere mit dem Äusseren, daher ist es auch möglich, von aussen nach innen eine ausgleichende Stimulierung zu erzielen. Auf diesen Meridianen liegen Punkte-Zentren die eine bestimmte Aufgabe verfolgen, diese Punkte werden mit Nadeln entsprechend stimuliert, so als löse man einen Knoten oder entferne im Fluss einen grossen Stein, der verhindert hatte, dass der Fluss frei fliessen konnte. Die chinesische Medizin kann sowohl bei akuten wie bei chronischen Krankheiten angewandt werden: Akupunktur mit anderen Methoden kombiniert, z.B. mit verschiedenen Moxa-Techniken, DPR, Schröpfen, Faszien-Therapie, etc.