Ohrakupunktur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Punkte am Ohr (nahezu 200 Punkte) stehen zu den Organen und Körperzonen miteinander reflektorisch in Bezug. Die Ohrpunkte werden wie ein Fötus auf dem Kopf stehend gesehen, so werden die Körperzonen und Organe widergespiegelt.

Bei einer Fehlfunktion oder auch einer Erkrankung eines Körperteils oder Organs, kann diese mit sehr dünnen Ohrakupunktur-Nadeln reflektorisch gestochen und positiv behandelt werden.

 

Die Behandlung ist meistens schmerzfrei.

 

Oft werden auch nebst den Nadeln auch Körner, oder kleine Nadel-Köpfchen gesetzt, die mehrere Tage in den Reflexpunkten verbleiben, die die Person immer wieder durch sanftes Drücken und Reiben anregt. 

 

Die Ohrakupunktur kann bei fast allen akuten und chronischen Erkrankungen, Blockierungen eingesetzt werden.

 

Besonders beim Ausstieg der Suchterkrankungen wie:

Essstörungen, Alkoholismus, Rauchen, Drogenkonsum- auch Tabletten, usw., kann eine Therapie erfolgreich unterstützt werden, bei Entzugserscheinungen, Schlafstörungen, Angst, Panik, Aggressionen, Ungeduld, Lust nach....., etc., den Betroffenen in seinem Vorhaben zu stärken.